Projektwoche an der Primarschule in Hägglingen und Dottikon

Die diesjährige Projektwoche in Dottikon stand unter dem Motto „Wunderland“. Dies ist angelehnt an das Thema des Jugendfestes, welches vom 9. bis 11. Juni auf dem Schulareal Risi in Dottikon stattfinden wird.

Die Primarschulklassen tauchten in verschiedene Wunderländer ein: in das Wunderland der Farben, das Wunderland der Märchen, das Wunderland der Lamas, das Wunderland der langsamen Schnecken, das Wunderland Zirkus oder in das Wunderland der 4 Elemente. In den einen Fantasieorten wurde fleissig für eine märchenhafte Theater- oder eine zauberhafte Zirkusaufführung geübt. In anderen Wunderländern wurde in die Magie des Farbenmischens eingetaucht oder luftige, erdige und wässrige Experimente durften ausprobiert werden. Im Wunderland der Lamas nähten die Schülerinnen und Schüler Kostüme für den Umzug und stellten eine Maske aus Kleister her.

Die Kindergartenkinder tauchten ins Unterwasser-Wunderland ab und begegneten dort Neptun, Seesternen, Meerjungfrauen, Kraken und Schildkröten. Fleissig und mit grosser Vorfreude stellten die Mädchen und Buben Kostüme und Requisiten her für den Jugendfestumzug. Zudem übten die Kinder des Kindergartens Dorf einen Tanz ein, den sie am Jugendfest präsentieren werden.

Wir freuen uns, Sie an den diversen Aufführungen der Klassen am Jugendfest begrüssen zu dürfen.

In Hägglingen war das Thema der Projektwoche „natürlich“. Dazu verbrachten verschiedene Klassen Zeit in der Natur, um Gewässer zu erkunden, Sportgeräte oder natürliche Farben im Wald herzustellen und Heilpflanzen von giftigen Gewächsen unterscheiden zu lernen. Einige Kinder gingen auf die Suche von natürlichen Elementen in Paul Klees Bildern, besuchten das Naturama und lernten die Lebensweise des Feldhasen kennen. In anderen Klassen wurden Insektenhotels gebaut, Wanderungen gemacht oder die Wasserqualität der Bünz untersucht.

An beiden Standorten war die Projektwoche ein erfreuliches Erlebnis für Kinder und Lehrpersonen.

Comments are closed.